NINO HARATISCHWILI

Das achte Leben (Für Brilka)

Bühnenfassung von Emilia Linda Heinrich, Julia Lochte und Jette Steckel

Schauspiel · Theater am Domhof
Premiere 18.05.2024

Die epochenüberspannende Familienchronik der aus Georgien stammenden Nino Haratischwili ist ein Schauspielspektakel, das Erlebnissen der Menschen, die normalerweise nicht in Geschichtsbüchern vorkommen, einen Platz gibt. Alles beginnt mit Stasias Geburt im Georgien des frühen 20. Jahrhunderts und endet bei Brilka, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion auf die Welt kommt. Ebenso wie die Geheimrezeptur für die Schokolade, werden auch Gewaltmuster zwischen den Generationen weitergegeben: Ein Muster, das es zu durchbrechen gilt. Auf Brilka lastet die Geschichte und die Erwartung ihrer Familie, aber auch – und vor allem – Hoffnung auf eine Zukunft, die loslässt und trotzdem nicht vergisst. Wie Schokolade macht der Roman süchtig und der Theaterabend auch.

18.05.2024Sa. 18:30
26.05.2024So. 18:30
31.05.2024Fr. 18:30
05.06.2024Mi. 18:30
07.06.2024Fr. 18:30
11.06.2024Di. 18:30
13.06.2024Do. 18:30
16.06.2024So. 15:00
19.06.2024Mi. 18:30

Einführung

30 Minuten vor Stückbeginn laden wir Sie zu einer Einführung ins Obere Foyer ein. 

Besetzung


Stasia Jaschi: Nientje C. Schwabe
Christine Iosebidse: Sascha Maria Icks
Konstantin "Kosta" Jaschi: Hans-Christian Hegewald
Ketevan "Kitty" Jaschi: Monika Vivell
Elene Jaschi / Mariam: Rebekka Biener
Sinom Jaschi / Ramas Iosebidse / Giorgi Alania / Rekrutierer / Lascha / David: Thomas Kienast
Andro Eristawi / Miqa Eristawi: Amaru Albancando
Brikla Jaschi / Sopio Eristawi / Allade / Daria Jaschi: Cora Kneisz
Niza Jaschi / Ida: Lua Mariell Barros Heckmanns
Ida Efremova: N.N.

Inszenierung: Cilli Drexel
Bühne: Anna Brandstätter
Kostüm: Janine Werthmann
Musikalische Leitung und Live-Musik: N.N.
Dramaturgie: Claudia Lowin
Dramaturgieassistenz: Sophie Hein
Regieassistenz und Abendspielleitung: Judith Jungk / Linda Wiechers
Ausstattungsassistenz: Annemarie Niehaus
Inspizienz: Kiki Timm
Soufflage: Astrid Willnow-Herrmann
Theatervermittlung: Laura Markurth
Bühnenmeister: Thomas Nitowski
Beleuchtung: N.N.
Ton: Tim Klöpper