Konzertlesung mit Devid Striesow und Stefan Weinzierl

Die Blechtrommel

Konzertlesung · Theater am Domhof 
17.03.2024, 19:30 Uhr 

 

"Devid Striesow weiß zu fesseln"

- Lübecker Nachrichten

"Hochemotional liest Striesow, kongenial wird seine Performance unterstrichen vom Schlagzeuger Stefan Weinzierl. Gerade eingespielte Loops überlagern sich mit anderen Pattern, wiederholen sich unendlich und schillern doch immer wieder neu, changieren vom Dreivierteltakt bis zum Höllenfeuer"

- Mittelbayerische Zeitung

Devid Striesow und Stefan Weinzierl kombinieren die Ausdruckskraft des Romantextes mit den Klangfarben von Percussion, Marimba und Live-Elektronik. Sprache und Musik erzählen das Leben Oskars Matzeraths, der mit 3 Jahren sein Wachstum einstellt und die Welt aus scheinbarer Kindesperspektive erlebt, von der Geburt 1924 bis zum Ende des 2. Weltkriegs. Ein einzigartiges, intensives Text-Musik-Erlebnis, dessen Botschaft in Zeiten von zunehmendem Nationalismus und Populismus wieder stark an Aktualität gewonnen hat. 

Die Idee, Günter Grass‘ „Die Blechtrommel“ als Lesung mit Schlagwerkmusik umzusetzen, ist naheliegend und dennoch einzigartig: Einzelne Szenen, gelesen von Schauspieler Devid Striesow, werden vom Schlagzeuger Stefan Weinzierl mit den facettenreichen Klangfarben von Percussion und Live-Elektronik untermalt, und immer wieder bekommen die Instrumente auch ihren solistischen Platz. Sprache und Musik erzählen die Geschichte Oskar Matzeraths, von der Geburt 1924 in Danzig bis zum Ende des 2. Weltkriegs – mit einer Botschaft, die in Zeiten von zunehmendem Nationalismus und Populismus wieder stark an Aktualität gewonnen hat. 

 

17.03.2024So. 19:30

Sie müssen die Youtube-Einstellungen anpassen, damit das Video angezeigt wird.

Einstellungen anpassen