Nanine Linning

Hieronymus B.

Tanz · Theater am Domhof
Premiere 22.03.2025

Seit mehr als 500 Jahren fasziniert der Maler Hieronymus Bosch die Menschen mit seinen Gemälden, die weit über die Grenzen der Realität hinaus, Fantasie, Technik und Religion vereinen. In seinen farbenfrohen Meisterwerken wimmelt es vor fantastischen Kreaturen und seltsamen Hybriden zwischen Mensch und Tier. Choreographin Nanine Linning ist bekannt für ihre multidisziplinären Arbeiten, in denen Tanz mit bildender Kunst, Design und Installation verschwimmt, sowie ihre extrem körperliche Bewegungssprache. Für Hieronymus B. übersetzte sie Boschs Werk in eine multidisziplinäre Tanzproduktion. Die drei Abschnitte des Abends laden das Publikum ein, sich jeweils mit einem Aspekt von Boschs Weltanschauung auseinanderzusetzen. Visuell, kinästhetisch und auditiv.

Besetzung

Konzept & Choreographie: Nanine Linning
Musikalische Leitung: An-Hoon Song
Choreographische Einstudierung: Kyle Patrick
Bühne & Kostüm: Les Deux Garçons
Video: Roger Muskee, Erik Spruijt, Nanine Linning
Licht: Loes Schakenbos
Dramaturgie: Phillip Koban
Mit: Osnabrücker Symphonieorchester