5. SINFONIEKONZERT

Mahler Pur

12.03.2023, 18:00 Uhr & 13.03.2023, 20:00 Uhr · OsnabrückHalle/Europa-Saal

Gustav Mahler Rückert-Lieder
Gustav Mahler Sinfonie Nr. 5

 

Solist: Jóhann Kristinsson (Bariton)
Dirigent: Andreas Hotz

Bei den fünf Rückert-Liedern für Singstimme und Orchester handelt es sich nicht um einen Zyklus, sondern um eigenständige Einzelwerke. Der gemeinsame Nenner sind die Texte, die alle von demselben Dichter – Friedrich Rückert – stammen. Komponiert um die Jahrhundertwende, zwischen 1901 und 1902, ist das musikalische Material dieser Werke im 19. Jahrhundert verwurzelt und doch experimentell für seine Zeit. Im Vergleich zu anderen Liedern Mahlers sind die Rückert-Lieder, mit Ausnahme von Um Mitternacht, eher kurz, intim und kammermusikalisch. Es ist darüber hinaus bemerkenswert, dass die Liebesmotive des Liedes Ich bin der Welt abhanden gekommen am Ende des Adagietto der 5. Sinfonie wiederkehren.

WeiterlesenDie Rückert-Lieder und die 5. Sinfonie wurden in denselben Jahren geschrieben. Die 5. Sinfonie ist in mehrfacher Hinsicht revolutionär. In diesem Meisterwerk geht Mahler bis an den Rand der Tonalität. Man sollte davon absehen, die Tonart der gesamten Sinfonie zu benennen, denn es ist präziser, von einer progressiven Tonalität zu sprechen. Sie bleibt aber ein tonales Werk: Mahler gibt die Tonalität nicht auf. Diese kolossale Sinfonie, die für großes Orchester geschrieben wurde und etwa 70 Minuten dauert, stellt den Beginn einer neuen Phase in Mahlers Schaffen dar. Eine Vielzahl von Stimmungen und Charakteren, die von musikalischer Groteske und Ironie bis hin zu Ruhe und Sanftmut reichen, nimmt die Zuhörer:innen mit auf eine lange Reise durch ein breites Spektrum menschlicher Gefühle.

 

Einführung

45 Minuten vor Konzertbeginn laden wir Sie zu einer Einführung in den Tagungsraum der OsnabrückHalle ein. 

12.03.2023So. 18:00
13.03.2023Mo. 20:00