Spieltriebe

Route 4 - GRÜN

Festival für Zeitgenössisches Theater
09. - 11. September 2022
Informationen zum gesamten Festival hier.

Start: Theater am Domhof
Dazwischen: Pause und Imbiss
Ende: Gemeinsamer Abschluss vor dem Theater am Domhof

Schauspiel von Thomas Köck, Theater am Domhof

antigone. ein requiem

Antigone begräbt trotz striktem Verbot die vor der Stadt verfaulenden Toten. Ihr Onkel König Kreon hält seine Gesetze für unhinterfragbar. Sie hält dagegen, seine Bemühungen um Frieden und Ordnung vergrößerten nur die Zahl der ungewürdigten Toten. Thomas Köcks Rekomposition der antiken Vorlage versetzt das Drama ans heutige Mittelmeer. Hier geht es zur Stückseite.

 

Musiktheaterstück von Ali N. Askin, ehem. YPSO

insan. insaat. Istanbul

(Mensch. Baustelle. Istanbul)
Ali N. Askin, gebürtiger Münchner mit türkischen Wurzeln, bewegt sich als Musiker in den verschiedensten Bereichen, Stilen und Formaten. Sein Musiktheaterstück insan. insaat. istanbul (Mensch. Baustelle. Istanbul) besteht aus vielen kleinen Geschichten, die bruchstückartig aneinandergereiht werden und die Atmosphäre der faszinierenden Stadt am Bosporus einfangen. Ein musikalisches Doku-Drama mit erzählerischen Elementen samt Marktgeräuschen, Straßenlärm und Meeresrauschen.

Besetzung
Mit: Susanna Edelmann, Kathrin Brauer, Mark Hamman, Jan Friedrich Eggers, Musikerinnen und Musiker des Osnabrücker Symphonieorchesters
Musikalische Leitung: An-Hoon Song
Inszenierung & Ausstattung: Christian von Götz
Dramaturgie: Juliane Piontek

 

Stadtensemble Transkultur, MUUUH!

Dazwischen

Menschen, die in ihren Körpern und Herzen die Ländergrenzen in sich tragen, versuchen die Zerrissenheit, die diese Grenzen in ihrem Identitätsgefühl schmerzhaft prägen, zu überwinden. Sie laden das Publikum zu einem Fest ein, bei dem die scheinbarunüberwindbaren Gegensätze aus verschiedenen kulturellen Sozialisationen zu einem großen Ganzen zueinander finden. Denn: Identität ist wandelbar und formt sich mit den Erfahrungen, die ein Mensch im Laufe seines Lebens macht.

Besetzung
Mit: Dersim Yümez, Naya Haider, Estherk Nabo, Rania Kakarli, Daniela Saalfeld, Abubakar Ahmadou
Inszenierung & Choreografie: Tom Bünger
Dramaturgie: Tanja Spinger
Ausstattung: Margarita Bock

09.09.2022Fr. 17:00
10.09.2022Sa. 17:00
11.09.2022So. 15:00

Gefördert von