DER KLEINE RITTER TRENK

DER KLEINE RITTER TRENK

Von Kirsten Boie


für alle ab 6 Jahren. Für die Bühne bearbeitet von Rainer Hertwig

Es muss sich was ändern! Die Bauernfamilie Tausendschlag gehört dem finsteren Ritter Wertolt, der mit den Bauern machen darf, was er will. Tagaus, tagein müssen beide Eltern schuften und abends gibt es für die Kinder nur wenig zu essen. Trenk Tausendschlag beschließt, sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen, um seine Familie zu befreien und ein besseres Leben zu finden. Obwohl er noch ein Junge ist, zieht er allein in die Welt – sein einziger Gefährte ist Ferkelchen, das er vor Ritter Wertolts Appetit rettet und das ihm in jeder Lage nach Schweinekräften beisteht. Jetzt gehen Trenks Abenteuer erst richtig los: Er lernt Gaukler, Städte und Burgen kennen und schafft es sogar, als Page beim gutmütigen Ritter Hans die Laufbahn als Ritterlehrling anzutreten. In Thekla, der schlagfertigen Tochter von Ritter Hans, die ebenfalls davon träumt, ein Ritter zu sein, findet Trenk eine neue Freundin. Doch um seine Familie zu befreien, müssen Trenk und Thekla es schließlich nicht nur mit Wertolt, sondern sogar mit einem leibhaftigen Drachen aufnehmen … Das Weihnachtsstück nimmt dieses Jahr die ganze Familie mit in die spannende Welt der tapferen Ritter – nach der erfolgreichen Romanvorlage von Kirsten Boie. Lilli-Hannah Hoepner inszenierte am Theater Osnabrück in der Spielzeit 2011/12 bereits die Uraufführung Aproposkalypse.

Fotos: Uwe Lewandowski

Die Vorstellung dauert ca. 1 Stunde 5 Minuten, ohne Pause


Medien

Besetzung

Inszenierung Lilli-Hannah Hoepner
Bühne Evi Wiedemann
Mitarbeit Bühne Mirella Oestreicher
Kostüme Eva Martin
Musik Michael Lohmann
Dramaturgie Stefanie Eue

Trenk Tausendschlag Jacques Freyber
Haug Tausendschlag, sein Vater Alexander Absenger
Mia-Mina Tausendschlag, seine Schwester Manja Haueis
Ferkelchen, sein Schwein Puppenspieler Oliver Mieth
Momme Mumm, ein Gaukler Alexandre Pierre
Schnöps, ein Gaukler Axel Brauch / Jakob Plutte
Ritter Dietz vom Durgelstein Georg Herberger
Zink, sein Sohn Axel Brauch / Jakob Plutte
Ritter Hans vom Hohenlob Alexander Absenger
Thekla, seine Tochter Manja Haueis
Ritter Wertolt, der Wüterich Georg Herberger
Fürst Alexandre Pierre
Glutauge, der Köhleranführer Georg Herberger
Kohlenkopf, ein Köhler Axel Brauch / Jakob Plutte
Rußwurm, ein Köhler Alexander Absenger
Büttel Alexandre Pierre
Wache, Diener, Knappe, Waldtier, Drachenkind Miguel Lugasi
Trenks Mutter Martha Tausendschlag, Wache, Diener, Köchin, Knappe, Waldtier Diana Augustin
Musiker Simon Doetsch / Michael Lohmann

Schnelleinstieg

Wissen was gespielt wird ...

Lust auf Theater?

Unsere Empfehlungen ...

31.08.2014 17:00

ROBINSON CRUSOE

24.09.2014 19:30

DER VORNAME

26.09.2014 19:30

MACBETH

11.11.2014 19:30

JENSEITS VON FUKUYAMA