BRAHMS 1. - REFLECTION

22.04.2015 / 19:30 Uhr

BRAHMS 1. - REFLECTION

von Mauro de Candia

Erstmals greift Mauro de Candia auf sinfonische Musik für einen Tanzabend zurück. Die 1. Sinfonie von Johannes …

Informationen und Karten
DER VORNAME

25.04.2015 / 19:30 Uhr

DER VORNAME

Komödie von Matthieu Delaporte/Alexandre de la Patelliere

Ein entspanntes Abendessen im engsten Familien- und Freundeskreis mit marokkanischem Buffet und bestem Wein, s …

Informationen und Karten
DER WILDSCHÜTZ

26.04.2015 / 19:30 Uhr

DER WILDSCHÜTZ

Oder die Stimme der Natur

Wäre das Genre der Operette damals schon erfunden gewesen, hätte Albert Lortzing seine genialen musikalischen …

Informationen und Karten
DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

03.05.2015 / 19:30 Uhr

DER GUTE MENSCH VON SEZUAN

von Bertolt Brecht

Drei Götter besuchen die Erde, um sich ihre Schöpfung aus der Nähe anzusehen. Zu ihrer Enttäuschung treffen si …

Informationen und Karten
DOKTOR FAUSTUS

07.05.2015 / 19:30 Uhr

DOKTOR FAUSTUS

von Thomas Mann

Severus Zeitblom erzählt die Geschichte seines Freundes Adrian Leverkühn: Der hochbegabte Leverkühn entscheide …

Informationen und Karten
6. SINFONIEKONZERT

17.05.2015 / 11:00 Uhr

6. SINFONIEKONZERT

À la Parisienne

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 31 D-Dur KV 297, Pariser Sinfonie
Manfred Gurlitt Konzert für Viol …

Informationen und Karten
26. April, 19.30 Uhr, Theater am Domhof

26. April, 19.30 Uhr, Theater am Domhof

Der Wildschütz

Zum letzten Mal

„Ironisch lässt Sandra Wissmann Schnee auf die falsche Idylle der Heuchler fallen und langer, begeisterter Beifall des Premierenpublikums hebt an für einen mitreißend witzigen und klugen Opernabend.“ (Westfälische Nachrichten) – Wer Albert Lortzings Komische Oper noch sehen möchte, sollte sich beeilen: „Der Wildschütz oder die Stimme der Natur“ ist nur noch ein Mal im Theater am Domhof zu sehen, am 26. April, 19.30 Uhr.

Weiterlesen
 Donnerstag, 30. April 2015, 19. 30 Uhr, Theater am Domhof

Donnerstag, 30. April 2015, 19. 30 Uhr, Theater am Domhof

Generalprobe „Carmen“

Theaterluft schnuppernd für OSKAR spenden

Nutzen Sie die Chance und erleben Sie „Carmen“ vor der – bereits ausverkauften – Premiere! Am 30.04.2015 um 19.30 Uhr findet im Theater am Domhof die öffentliche Generalprobe der Oper „Carmen“ statt, eine der meistgespielten Opern überhaupt, auch wegen der spannungsgeladenen und farbenreichen Musik Bizets.
Der Erlös der Karten kommt dem Förderverein OSKARs Freunde zu Gute, die mit Ihrem Engagement das Kinder- und Jugendtheater OSKAR ermöglichen.
Schnuppern Sie Theaterluft in der außergewöhnlichen Atmosphäre einer Generalprobe und spenden Sie zugleich für OSKAR!

Weiterlesen
Montag, 20. April, 20 Uhr, Theaters am Domhof/Oberes Foyer

Montag, 20. April, 20 Uhr, Theaters am Domhof/Oberes Foyer

Osnabrück – das verlorene Paradies?

Hélène Cixous im Gespräch mit Cécile Wajsbrot über Herkunft – Sprache – Identität

Osnabrück – der Name dieser Stadt taucht immer wieder im Werk der in Algerien geborenen französischen Schriftstellerin Hélène Cixous auf. Er ist auch der Titel eines ihrer Bücher. Im Gespräch mit der Schriftstellerkollegin Cécile Wajsbrot wird Hélène Cixous am Montag, 20. April, um 20 Uhr im Oberen Foyer des Theaters am Domhof über ihr besonderes Verhältnis zu Deutschland und zur deutschen Sprache Auskunft geben. Einer Sprache, die sie von ihrer aus Osnabrück geflüchteten Mutter und Großmutter erlernt hat und die für sie immer mit dem Vorkriegs-Osnabrück verbunden bleiben wird, der Stadt Remarques und Nussbaums.

Weiterlesen

Unterkünfte gesucht!

Für den Probenzeitraum des 6. Spieltriebe-Festivals sucht das Theater Osnabrück derzeit Unterkünfte für junge KünstlerInnen – ob ehemalige Kinderzimmer, Souterrains oder gleich ein ganzes Hotel. Im Zeitraum 8. Juni bis 11. Juli und 27. August bis 14. September 2015 werden ca. 30 junge Regisseure, Bühnen- und Kostümbilderinnen in Osnabrück zu Gast sein, um 13 Inszenierungen zu erarbeiten.
OsnabrückerInnen, die in diesem Zeitraum (oder für einen Teil der Zeit) ein Zimmer frei hätten, melden sich bitte bei der Festivalleitung Anna Werner und Maria Schneider (werner@theater.osnabrueck.de, Tel 0541 76 00 131).

11.-13. September 2015

11.-13. September 2015

Das Unmögliche geschieht

Spieltriebe 6 - Festival für zeitgenössisches Theater

Das Spieltriebe -Festival für zeitgenössisches Theater wird vom 11. – 13. September 2015 zum sechsten Mal die Spielzeit des Theaters Osnabrück eröffnen. DAS UNMÖGLICHE GESCHIEHT ist das diesjährige Festivalthema, ein Bezugspunkt für 13 neue Theaterarbeiten, die die Erzählung des Undenkbaren untersuchen: Die Apokalypse, also die Offenbarung, die Enthüllung als literarisches Genre rückt ins Zentrum der Auseinandersetzung mit einer vielfältigen, intensiven Umbruchserfahrung. Die Festivalleitung der 6. Spieltriebe übernehmen Maria Schneider (Dramaturgin), Anna Werner (Regisseurin) und Ralf Waldschmidt (Intendant).
Weitere Informationen folgen demnächst auf der Website des Theaters Osnabrück, unter www.spieltriebe-osnabrueck.de und auf Twitter unter #Spieltriebe6.
Der Vorverkauf beginnt am 10. Juni 2015.

Weiterlesen
8.-10. Mai 2015, Filmtheater Hasetor

8.-10. Mai 2015, Filmtheater Hasetor

„Die Traumbude“

Remarque-Verfilmungen

Erleben Sie Remarques Romane auf der Leinwand! Vom 8. bis 10. Mai 2015 zeigt das Theater Osnabrück in Kooperation mit dem Cinema-Arthouse jeden Abend um 17.30 Uhr einen Remarque-Klassiker im Filmtheater Hasetor.

Germanicus²

Theater Osnabrück kooperiert mit Museum und Park Kalkriese bei geschichtsträchtigem Projekt

Museum und Park Kalkriese und das Theater Osnabrück bündeln bei einem ebenso spannenden wie spektakulären Projekt rund um den römischen Feldherren Germanicus ihre Kräfte: Am 20. Juni 2015 startet im Museum und Park Kalkriese die Sonderausstellung „ICH GERMANICUS! Feldherr Priester Superstar“ und ebenfalls am 20. Juni kommt mit der Premiere der Telemann-Oper „Germanicus“ eine wahre Rarität auf die Bühne des Theaters am Domhof. Ein umfangreiches Rahmenprogramm wird das Projekt begleiten.

Weiterlesen
Mittwoch, 22. April 2015, 20 Uhr, Stammsitz der Vermögensberatung Spiekermann &  Co., Rolandstr. 10

Mittwoch, 22. April 2015, 20 Uhr, Stammsitz der Vermögensberatung Spiekermann & Co., Rolandstr. 10

Lesereise: Der Turm

Die 5. Station der Lesereise „Der Turm“ führt die Schauspieler Klaus Fischer und Martin Schwartengräber am Mittwoch, 22. April, um 20 Uhr zum Stammsitz der Vermögensberatung Spiekermann & Co., Rolandstraße 10. Aus dem „Tal der Ahnungslosen“ – so die spöttische Bezeichnung in der DDR für Dresden, das wegen seiner südöstlichen Randlage zwischen Gebirgshängen keinen Empfang der bundesdeutschen Fernsehsender hatte – sprechen die drei Protagonisten des „Turms“: Christian, sein Vater Richard Hoffmann und sein Onkel Meno Rohde, sind noch tief gefangen in ihren scheinbar unveränderlichen Lebensverhältnissen, während die DDR in ihren Fundamenten schon erhebliche Risse aufweist.

Weiterlesen

Schnelleinstieg

Wissen was gespielt wird ...

Unser Newsletter

immer auf dem laufenden sein ...

Live auf Facebook

Aktuelle Theaterzeitung herunterladen

Spielzeit 2014/15

Das neue Spielzeitheft…

Spielzeitheft zum Blättern (ISSUU)