Sie sind hier: Spielplan

Vom STUDIERENDENCLUB nach Jura Soyfer

In einem Monat wird die Welt untergehen! Das ist Fakt, denn der Komet „Toni“ rast unaufhaltsam auf die Erde zu. Beim Zusammenprall mit der Erde wird mit 99,9% Sicherheit die Menschheit ausgelöscht.


Jura Soyfer, in Russland geboren (1912-1939), lebte in den 1930er Jahren als politischer Schriftsteller in Wien. Mit seinem Stück DER WELTUNTERGANG ODER DIE WELT STEHT AUF KEINFALL MEHR LANG, welches bereits kurz nach der Uraufführung verboten wurde, traf er damals schon einen politischen Nerv.


Für die diesjährige Produktion orientierte sich der STUDIERENDENCLUB 2018/19 an Soyfers Stück und aktualisierte den Text. Satirisch wird auf den nahenden Weltuntergang geblickt. Wie würden heutige Politiker*innen, Länder und Menschen auf diese Nachricht reagieren?


Was, wenn dies alles nur Fakenews sind? Hysterie? Massenpanik? Sodom und Gomorah? Völlig grundlos vielleicht? Also lieber nicht reagieren? Und ist wirklich der Weltuntergang das Problem?


Anfahrtsbeschreibung zum Limberg-Theater


Die Vorstellung dauert ca. 1 Stunde, keine Pause.

BESETZUNG

Spielleitung Lena Horsch
Regieassistenz, Fotografie, Film und Animation Serina Wiese
Dramaturgie Jens Peters
Es spielen Anna Lohmann, Annika Bruno, Charlotte Törner, Christina Herdt, Dennis Dreier, Elisa Palme, Feenja Domanski, Jonas Schneider, Lara Warnecke, Leonid Berov, Louisa Lorenz, Lukas Danckert, Malin Warnecke, Manuel Richter, Mathieu Lecomte, Merle Dissen, Pascal Piede, Rebecca Fritzsche, Tobias Richter

LUST AUF THEATER?

FOLGEN SIE UNS!