2. SINFONIEKONZERT

Östliche Klänge

13.11.2022, 18:00 Uhr & 14.11.2022, 20:00 Uhr · OsnabrückHalle/Europa-Saal

Sergei Rachmaninoff Klavierkonzert Nr. 2 op. 18 in c-Moll
Fazıl Say Istanbul Symphony

 

Solist:innen: Gülru Ensari (Klavier), Burcu Karadag (Ney), Hakan Güngör (Kanun), Aykut Köselerli (Percussion)
Dirigent: Daniel Huppert

Das 2. Sinfoniekonzert widmet sich dem Partnerland Türkei und stellt eine besondere Verbindung zwischen zwei bedeutenden Kosmopoliten ihrer jeweiligen Zeit her: Dem russischen Romantiker Sergei Rachmaninoff und einem der wichtigsten türkischen Gegenwartskomponisten Fazıl Say.

Die aus Istanbul stammende Pianistin Gülru Ensari wird mit dem 2. Klavierkonzert von Rachmaninoff eines seiner bekanntesten Stücke spielen, welches auch heute sowohl in Popsongs als auch in Filmmusiken Einklang findet. Die Musik ist hoch emotional, was auf die schwere Krise Rachmaninoffs nach dem Misserfolg seiner ersten Sinfonie zurückzuführen ist. Selbstzweifel und Depressionen führten dazu, dass er vier Jahre lang keine Note mehr schrieb. Dieses Gefühl und die Leidenschaft, endlich wieder komponieren zu können, ist deutlich hörbar.

Der in Istanbul beheimatete Pianist und Komponist Fazıl Say entwarf 2010 in seiner Istanbul Symphony ein Stadtporträt in sieben Sätzen, in dem Alltagssituationen, Atmosphäre, Geschichte und Menschen der Metropole eingefangen werden. Neben dem klassischen europäischen Klangkörper eines Sinfonieorchesters führen die türkischen Instrumente Ney, Kanun sowie türkische Percussion den ganz besonderen Klang in den Orient.

In Kooperation mit NDR kultur. Das 2. Sinfoniekonzert wird ermöglicht durch die Dälken Ingenieurgesellschaft.