Önay Köse

Önay Köse wurde in der Türkei geboren und schloss sein Masterstudium an der Juilliard School in New York ab. Mit zahlreichen Bass-Partien war er rund um den Globus unterwegs, darunter an den deutschen Opernhäuser Frankfurt, Köln und der Komischen Oper Berlin, der Canadia Opera Company, dem Teatro Municipal Santiago in Chile und der Lyric Opera of Chicago in den USA. Zu seinen wichtigsten Partien gehören Sparafucile in „Rigoletto“, Gremin in „Eugen Onegin“, Colline in „La bohème“ und Mephistopheles in Gounods „Faust“. Zunehmend widmet sich Önay Köse auch dem Bass-Bariton-Fach. Mit der Partie des Vater Miller gibt er sein Osnabrück-Debüt.