Tetiana Miyus

Tetiana Miyus stammt aus der Ukraine und studierte in Kiew am dortigen Tschaikowsky-Konservatorium, das sie 2011 mit Auszeichnung abschloss. Noch im selben Jahr wurde sie auf Grund ihres erfolgreichen Auftritts als 4. Magd in „Elektra“ und Erste Hexe in „Dido und Aeneas“ in das Opernstudio der Oper Graz aufgenommen. Mit ihrem agilen, makellos strahlenden Sopran eroberte sie sich dort schnell die Herzen des Publikums. Mit der Spielzeit 2014/15 wurde Tetiana Miyus festes Ensemblemitglied der Oper Graz, wo sie bis 2023 in zahlreichen großen Rollen vom Barock bis zur Moderne brillierte. Seit der Spielzeit 2023/24 ist Tetiana Miyus freiberuflich unterwegs. Am Theater Osnabrück gibt sie ihr Rollendebüt als Luisa Miller sowie als Rusalka.